Gebratene Konjaknudelpfanne mit Erdnusssoße

Kurzmitteilung

Zutaten

200 g Konjaknudeln ( findest du im Asia Markt)

100 g Champignons ( ganze Köpfe aus der Dose)

50 g Süßkartoffel, geschält und gewürfelt

1/2 Paprika, Stücke

50 g Kichererbsen

1/2 Zucchini, Scheiben

50 g Räuchertofu, Würfel

1 rote Zwiebel,, gehackt

1 TL Kokosöl

Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauchpulver, Cayennepfeffer

Soße

1 EL Erdnussmus, Natur

3 EL. Sojasauce

1 TL Tomatenmark

1/2 Limette, der Saft

1 TL dattelsirup

Zubereitung

1. Schmelze das Kokosöl in einer tiefen Pfanne und brate die Zwiebeln mit der Zucchini und dem Tofu scharf an.

2. Gib nun das restliche Gemüse hinzu und Prater ist ebenfalls einige Minuten gut an.

3. Jetzt kannst du das ganze mit der Sojasoße ablöschen und alle übrigen Zutaten inclusive der restlichen Soßen Zutaten in die Pfanne geben. Gut vermischen.

4. Jetzt fehlt nur noch dass es würzen und abschmecken und dann brätst du das ganze von allen Seiten bei mittlerer Hitze gut an. Fertig:)

Tipp

Anstelle der konjak-nudeln kannst du genauso gut Spaghetti oder Glasnudeln benutzen, allerdings Verhalten die konjak-nudeln sich so ziemlich genau wie Glasnudeln und haben nebenbei aber nur 8 Kilo Kalorien pro 100g.

Fruity Freshup Smoothie

Kurzmitteilung

Zutaten

1 reife Banane

2 Orangen, der Saft

1 Limette o. 1/2 Zitrone, der Saft

1 Hand voll Spinat (frischer oder gefroren)

1 Hand voll Früchte nach Wahl (zb Erdbeeren, Waldfrüchte o. Mango etc.)

Optional

1 EL Chiasamen

1 kl. Stück Ingwer o. Kurkuma (geht auch als Pulver)

1 TL Proteinpulver

Tipp:

Anstatt des Spinats benutze ich auch sehr gerne mal Grünkohl oder Chicorée und keine Angst, der Geschmack kommt nicht durch.

Bei den Früchten würde ich TK empfehlen. Vor allem mit einem Waldbeeren Mix schmeckt es mir am besten.

Wenn das ganze noch besser sättigen soll, kannst du noch etwas Haferflocken hinzugeben

Herbstliche Gemüsepfanne

Kurzmitteilung

Vegan

Zutaten

1/2 Brokkoli, Röschen, gekocht

20 x Rosenkohl, gekocht

1 große Karotte, geschält und in Scheiben

1/2 rote Beete, kleine Würfel

1 Schalotte, gehackt

2 EL Geröstete Erdnüsse,

1 EL Streichcreme/Brotaufstrich nach Wahl (zb Kürbis oder Aubergine)

Etwas Wasser

Etwas Sojasauce

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Etwas Öl

Zubereitung

1. Er hätte das Öl in einer Pfanne und schwitze die Zwiebel mit der Karotte und den rote Bete würfeln an, bis die Zwiebeln glasig sind.

2. Gib den Brokkoli und den Rosenkohl ebenfalls in die Pfanne und übergießen alles mit der Soße.

3. Würzen und ein paar Minuten reduzieren lassen, mit den Erdnüssen garnieren, schon fertig!

Spinatsalat mit Avocado und Brokkoli

Kurzmitteilung

Vegan

Zutaten

2 Hände voll Blattspinat, frisch

6 Brokkoliröschen, gekocht

3 Strauchtomaten, geviertelt

1/2 Avocado, Würfel

1 Spitzpaprika, Würfel

Ca.. 10 g Walnüsse, gehackt

Dressing

1 EL Olivenöl

1 gestrichener TL Senf, körnig

1 Schuss Ahornsirup

1 Spritzer Zitronensaft

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Rosinenbrot mit Kokosmilch

Kurzmitteilung

Vegan

Zutaten

400 g Mehl

20 g frische Hefe

100 ml Kokosmilch

100 ml Wasser

1 EL Öl

1 TL Salz

1 EL brauner Zucker

2 – 3 Hände voll Rosinen

Zubereitung

1. Erwärmer die Kokosmilch zusammen mit dem Wasser im Wasserbad, so dass alles lauwarm ist.

2. Währenddessen kannst du schon mal das Mehl mit denen Rosinen in einer Schüssel vermischen.

3. Jetzt machst du mit einem Löffel oder Deiner Faust eine coole in die Mitte des Mehlhaufens.

4. In die coole gibst du nun den Zucker und die zerbröselte Hefe.

5. Das Salz und das Olivenöl kommt an den Rand, so dass sie nicht mit der Hefe in Berührung kommen.

6. Jetzt gibst du ca die Hälfte des lauwarmen Kokodwasser ebenfalls in die coole und lässt die Hefe ein bisschen reagieren.

7. Jetzt kannst du die restliche Flüssigkeit hinzugeben und das Ganze langsam mit einem Handrührgerät und Knethaken vermischen.

8. Anschließend formst du mit den Händen einen glatten Teig., den du danach abgedeckt eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen lässt.

9. Nach der Stunde hast du deinen Backofen auf 180° Umluft vor und knippis den Tag noch einmal vorsichtig durch.

10. Jetzt kannst du den Teig entweder in einer Kastenform oder einfach so auf ein Backblech mit Backpapier legen und noch einmal zurecht formen.

11. Backe das Brot nun 30 Minuten lang, bis ein bisschen Farbe bekommen hat.

12. Anschließend lässt du das Brot unter einem Küchenhandtuch vollständig abkühlen, damit es nicht so viel Feuchtigkeit verliert.

Bananen-Cashew-Kokos Smoothie

Kurzmitteilung

Vegan

Zutaten

1 reife Banane

1 EL Cashewmus

2 EL Haferflocken

Optional 1 TL Proteinpulver, geschmacksneutral ( alternativ Vanille)

1 EL chia Samen

50 ml Kokosmilch

1 TL Ahornsirup oder ähnliches

Etwas Wasser oder Pflanzenmilch

Kokos-Curry-Gemüse-Topf

Kurzmitteilung

1 Portion

Vegan

Zutaten

120 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt

120 g Brokkoli, Röschen

80 g Champignons, geviertelt

120 g Hokkaido Kürbis, geschält und gewürfelt

1 Schalotte, gehackt

1 TL Kokosöl

100 ml Kokosmilch

1 EL Gemüsebrühe

1/2 TL Currypulver

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung

1. Gib das Kokosöl in einem Topf und schwitze die Zwiebel darin an.

2. Gib die Kartoffeln und den Kürbis und zu und schwitze sie ebenfalls ein paar Minuten an, bis sie etwas Farbe bekommen haben.

3. Nun kannst du alle restlichen Zutaten auch in den Topf geben, die Hitze etwas reduzieren und bei geschlossenem Deckel so lange garen, bis das Gemüse die gewünschte Konsistenz hat.

4. Noch mal abschmecken und fertig 🙂