Cremige Linsen-Pilz-Pfanne

Kurzmitteilung

1 Portion

Vegan

Zutaten

60 g Linsen, in Gemüsebrühe bissfest gekocht

100 g Champignons, mundgerecht geschnitten

80 g Tofu (Räucher o. ä.), Würfel

50 g Süßkartoffel, Würfel

1 rote Zwiebel, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, fein geschnitten

Hafer cuisine

Salz, Pfeffer, Thymian, Kräuter

Zubereitung

1. Mudi brate alles aus war die Linsen und die Hafer cuisine in einer Pfanne gut an Komma sodass die Süßkartoffel etwas gar ist.

2. Jetzt kannst du die Linsen und die Sahne ebenfalls in die Pfanne geben und ein paar Minuten köcheln lassen. Nachwürzen und fertig! 🙂

Füge einfach so viel Sahne hinzu, wie du es cremig haben möchtest. Bei mir waren es etwa 150 ml.

Werbeanzeigen

Süßkartoffel-Kokos Kekse

Kurzmitteilung

1 Blech

Zutaten

200 g Süßkartoffel,, geschält, gekocht und abgekühlt

100 g Mandeln, gemahlen

3 – 4 EL Dinkelmehl

20 g Kokosmehl

20 g Kokosflocken

1 TL Vanillemark o. gemahlen

2 Eier

2 EL Honig oder Sirup

1 TL Zimt

40 g dunkle Schokolade, gehackt

Zubereitung

1. Vermische alle trockenen Zutaten in einer kleinen Schüssel einschließlich der Schokolade.

2. In einer größeren Schüssel vermischt du die kalten Süßkartoffeln mit dem Honig und den Eiern. Das ganze kannst du nur mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zu einer Masse zerkleinern.

Es ist wichtig dass die Süßkartoffeln komplett abgekühlt sind vor du sie verarbeitet.

3. Jetzt kannst du die trockenen Zutaten unter die Kartoffelmasse Mission.

Der Teig sollte nicht zu klebrig aber auch nicht zu trocken sein. Lasse am besten dazu erstmal einen Esslöffel Mehl weg und gib später bei Bedarf noch einen hinzu.

4. Sätze mit zwei Esslöffeln kleine Häufchen auf ein Backblech mit Backpapier.

4.Backe die Kekse im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ober und Unterhitze für etwa 15 bis 20 Minuten.

One-Pot Camping Edition

Standard

2 große Portionen

Vegetarisch – Sehr einfach veganisierbar

Wenn man beim Campen auf Festivals oder mit der Familie mal keine Lust auf Grillen hat, eignen sich one Ports wunderbar für eine gesunde und ausgewogene Alternative.

Man braucht dazu nur einen Gaskocher und einen geeigneten großen Topf.

Die Zutaten kann man zu Hause schon vorher in Frischhalteboxen abfüllen so dass man später einfach nur noch alles zusammenfügen musst.

Zutaten:

180 g Basmatireis

2 TL Gemüsebrühe (instant)

1 TL schwarzer Pfeffer

Thymian, Chilli, Paprikapulver

300 g Tomaten

1 rote Paprika

100 g Süßkartoffeln

3 EL Kidneybohnen

300 g Champignons

3/4 Bund Lauchzwiebeln

1 Knoblauchzehe

2 Karotten

350 ml Wasser

1/2 Pkt Feta (für die vegane Version einfach weg lassen)

Zubereitung:

1. Den Reis mit den ganzen Gewürzen mischen und in einer Frischhaltebox verstauen

Das Gemüse mundgerecht schneiden und in einer anderen Frischhaltebox verstauen.ok

2. Vor Ort kann man dann alles einfach zusammen in den Topf geben, mit dem Wasser aufgießen und aufkochen.

3. Nach dem Aufkochen bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze 20 Minuten köcheln lassen und immer mal wieder umrühren.

4. Kurz vor Ende der Zeit den gewürfelten Feta unterrühren und zu ende kochen. Eventuell noch etwas mit Salz abschmecken.

Dieses Gericht eignet sich super um Gemüse zu verbrauchen was in der Zeit wo man weg ist schlecht werden würde.

Ein ähnliches Gericht mit Nudeln und Spinat funktioniert z.b. genauso gut, da kann man immer etwas rumprobieren.

Indische Süßkartoffelsuppe

Standard

Vegan

6 – 8 Portionen

Zutaten:

1200 g Süßkartoffeln, geschält und in groben Würfeln

200 g Sellerie, geschält und in sehr feinen Würfeln

2 rote Zwiebeln, gehackt

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

1200 ml Wasser

1 Dose Kokosmilch (400 ml)

4 mittelgroße Kartoffeln, geschält und in kleinen Würfeln

2 mittelgroße Karotten, geschält und in kleinen Würfeln

1/2 Dose Kichererbsen

1/2 Dose Mais

1 Limette, der Saft

2 TL Currypaste, rot oder gelb

2 TL Gemüsebrühe

1 TL Garam Marsala

Koriander, Kreuzkümmel, Ingwer

Zubereitung:

1. Alle Zutaten bis einschließlich des Wassers in einem großen Topf zusammenfügen und so lange köcheln lassen bis die Süßkartoffeln und der Sellerie weich sind.

2. Den Topf erstmal vom Herd nehmen und das ganze fein pürieren. Eventuell noch etwas Wasser hinzufügen wenn das Ganze zu dick flüssig geworden ist.

3. Den Topf wieder auf den Herd stellen und alle restlichen Zutaten in den Topf geben.

4. Alles bei niedriger Hitze köcheln lassen bis und die Kartoffeln da sind. Je nach Größe der Würfel ca 10 bis 20 Minuten.

5. Je nachdem wie semic man die Suppe haben möchte noch etwas Wasser hinzufügen, dann aber das nachwürzen nicht vergessen.

Falls man es sehr scharf mag kann man die Currypaste auch schon am Anfang zu den Süßkartoffeln geben, denn je länger sie erhitzt wird desto schärfer wird sie.

Schmeckt super mit Brot oder aber auch zu Reis.

Süßkartoffel-Orangen-Suppe 

Standard

2 Portionen 

Vegan 

Zutaten:

1 große Süßkartoffel, geschält und Stücke 

2 mittelgroße Karotten, Scheiben

2 kleine Knollen Rote Bete, geschält und Stücke 

2 Schalotten, gehackt 

1 gr. Knoblauchzehe, fein gehackt 

2 Orangen, der Saft 

500 ml Gemüsebrühe 

125 ml Hafersahne 

Jeweils 1/2 TL Currypulver und Zimt

Pfeffer, Thymian, evtl Salz 

Zubereitung: 

1. Alle Zutaten außer die Gewürze und die Sahne aufkochen lassen und solange köcheln, bis das Gemüse gar ist. 

2. Alles pürieren, Sahne hinzugeben und abschmecken. Fertig 🙂

Spinat-Süßkartoffel-Auflauf mit Ziegenkäse 

Standard

2 – 3 Portionen ~ 1/3 Portion etwa 600 kcal 

Vegetarisch (leicht zu veganisieren)

Zutaten:

400 g Süßkartoffeln, 0,5cm dicke Scheiben 5 Minuten vorgekocht 

400 g Blattspinat, TK (frisch kurz erhitzt)

1 Dose Kichererbsen 

1 Rolle Ziegenkäse, Scheiben

Schwarzkümmel 

Schwarzer Pfeffer 

Soße:

400 ml Naturjoghurt 

1 rote Chilli, sehr fein gehackt 

1 kl. Knoblauchzehe, fein gehackt 

1/2 Limette, der Saft 

2 cm Ingwer, fein gehackt 

1 TL Salz 

Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

2. Die halb gekochten Süßkartoffeln  in einer großen Auflaufform auf dem Boden verteilen, ebenso wie die Kichererbsen.

3. Den Spinat gleichmäßig darüber geben. Anschließend die Soße darüber verteilen.

4. Den Käse über das ganze verteilen und für 30 Minuten backen. Der Käse sollte leicht braun sein.

5. Vor dem Servieren noch mit etwas Kümmern und Pfeffer bestreuen.

Das ganze ist ein in Afrika weit verbreitetes Rezept und wird mit Brot gegessen. 🙂

Es kann natürlich auch leicht veganisiert werden mittels dem entsprechenden Joghurt und würzigem Käse!

Winterliches Pastinaken-Süßkartoffel-Stampf 

Standard

2 Beilagen Portionen 

Vegan 

Zutaten:

2 mittelgroße Süßkartoffeln, grob zerkleinert 

3 – 4 Pastinaken, grob zerkleinert 

20 g Rosinen

Hafermilch n.B.

Salz, Pfeffer, Knoblauch, Paprikapulver, Zimt 

Zubereitung: 

1. Die Süßkartoffeln und Pastinaken in Salzwasser gar kochen. Abgießen und zurück in den Topf geben.

2. Den Herd auf niedrigster Stufe stellen, nach und nach etwas Hafermilch während des Dampfens hinzugeben bis das ganze so klein ist wie man es haben möchte und eine cremige Konsistenz bekommen.

3. Rosinen hinzugeben und nach Bedarf würzen. ( der Zimt sollte eine dominante Rolle spielen)

4. Herd ausstellen und das ganze noch eine Minute darauf stehen lassen, umrühren und anschließend servieren.

Das ganze passt super zu gebratenem Tofu oder zu einem weihnachtlichen Essen.