Kürbis-Curry-Pfanne

Kurzmitteilung

1 Portion

Vegan

Zutaten

50 g rote Linsen

50 g Basmatiteis

1 TL Currypulver, scharf

250 g Hokkaido Kürbis, grobe Stücke

1 Knoblauchzehe

1 Schalotte

1/2 TL Garantiert Marssalla

1 Prise Kreuzkümmel

1 Prise Ingwer Pulver

2 kleine Karotten, Stifte

60 g Kichererbsen

100 g Champignons, halbiert

Etwas Kokosöl

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Ein paar Kürbiskerne

Zubereitung

1. Die Linsen und den Reis in einem Topf mit Wasser und dem Currypulver gar kochen

2. Den Kürbis mit der Zwiebel und der Knoblauchzehe weich kochen.

3. Das Ganze pürieren und mit dem Garam Marsala, dem Kreuzkümmel, und Ingwer Pulver sowie Salz und Pfeffer würzen

4. Die Pilze, die Karotten und Kichererbsen in etwas Kokosöl in einer tiefen Pfanne anbraten.

5. die Linsen und Reis Mischung hinzufügen und etwas von dem Kürbispüree und etwas von dem Kürbispüree und etwas von dem Kürbispüree untermischen und etwas von dem Kürbispüree untermischen.

5. Ein paar Minuten köcheln lassen und eventuell noch einmal nachwürzen.

6. Das ganze anrichten und den Rest Kürbispüree darüber geben. Mit Kürbiskernen garnieren und fertig 🙂

Bunte Bowl mit cremigem Humus-Dressing

Kurzmitteilung

2 Portionen

Vegan

Zutaten

50 g Quinoa, gekocht

50 g Linsen, gekocht

200 g Brokkoli, gekocht

100 g Curry Mango Tofu, Würfel

50 g Kidneybohnen

6 Cherrytomaten, Scheiben

2 EL Hefeflocken zum Garnieren

Dressing

100 ml Hafersahne

3 EL Humus

1/2 TL Kalah Namak Salz

Schwarzer Pfeffer, Paprikapulver rosenscharf und süß

Rosenkohl-Kartoffel-Auflauf mit geröstetem Sesam

Kurzmitteilung

3 – 4 Portionen

Je nach Käsesorte vegan

Zutaten

800 g Kartoffeln, mit Schale gekocht und gepellt

250 g Rosenkohl, geschält und gekocht

1/2 Dose Kichererbsen

Ca. 6 – 8 Cherrytomaten, halbiert 1 Zwiebel, gehackt

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

1,5 Pkt. passierte Tomaten

1/2 Zitrone, der Saft

1 TL Süßungsmittel (z. N.Sirup oder Erythrit)

Salz, schwarzer Pfeffer, Paprikapulver rosenscharf und edelsüß, Thymian, Kräuter

2 EL Sesam

2 EL Sesamöl

Käse zum Überbacken nach Wahl

Zubereitung

1. Heize deinen Backofen auf 200 Grad ober und Unterhitze vor.

2. Erhältst du eine Pfanne oder einen Topf und rastest die Sesamkörner ohne Öl ein paar Minuten an ( Vorsicht sie verbrennen noch schneller als Nüsse). Danach stellst du sie erstmal in einem Gefäß zur Seite.

3. Jetzt hältst du das Sesamöl in deiner Pfanne oder im Topf und schwitzt die Knoblauchzehen mit der Zwiebel an bis sie glasig sind.

4. Das ganze löschst du dann mit den passierten Tomaten ab und stellst du den Herd sofort auf niedrigste Stufe.

5. Jetzt kannst du die Tomatensoße mit dem Zitronensaft und den Gewürzen verfeinern wie Du es am liebsten magst. Anschließend gibst du die Sesamkörner und wenn du magst auch den gekochten Rosenkohl in die Soße und lässt diese nach 2 bis 3 Minuten auf dem Herd stehen, Herdplatten aus.

6. Währenddessen schneidest du deine Pellkartoffeln in gleichmäßige Scheiben und verteilst sie in deiner Auflaufform..

7. Gib nun die Kichererbsen und das Saucen Gemisch ebenfalls hinzu und vermische alles vorsichtig miteinander.

8. Als letzten Schritt gibst du die aufgeschnittenen Cherrytomaten mit der Schnittseite nach oben gleichmäßig über den Auflauf und bestreut das ganze mit den Käse.

9. Ab in den Ofen mit dem Auflauf solange bis der Käse geschmolzen und gold braun geworden ist. Fertig 🙂

Spaghetti One Pot mit Spinat-Sahne-Soße

Kurzmitteilung

1 Portion

Vegan

Zutaten

100 g Vollkorn Spaghetti

60 g Babyspinat

70 g Kidneybohnen

5 Cherrytomaten, halbiert

100 ml Hafersahne o. Ä.

Etwa 300 ml Gemüsebrùhe

1 Schalotte, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

1 EL Hefeflocken

Pfeffer, Majoran. Paprikapulver

Zubereitung

1. Gib die Spaghetti mit der Zwiebel und dem Knoblauch in einen Topf und koche und sie mit der Gemüsebrühe auf.

2. Jetzt kannst du den Spinat und die Kichererbsen hinzugeben und alles köcheln lassen bis die Spaghetti fast gar sind.

3. Nun kommen die Tomaten und die Sahne dazu und die Spaghetti werden gar gekocht.

4. Mit den Gewürzen abschmecken und vor dem Servieren noch ein paar Hefeflocken darüber streuen. 🙂

Cremige Couscous-Gemüse-Pfanne

Kurzmitteilung

2 Portionen

Vegan

Zutaten

130 g Couscous instant

100 g Brokkoli, kleine Röschen

50 g Kichererbsen

1/2 Paprika, Würfel

50 g Babyspinat

100 ml Hafer Cuisine o. Ä.

Wasser m. N.

1/2 Zwiebel, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

1 TL Gemüsebrühe, instant Pulver

2 TL Currypulver

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung

1. Gib den Brokkoli wenn eine tiefe Pfanne und bedecke ihn mit Wasser. Gib die Gemüsebrühe dazu.

2. Bring das ganze zum Kochen und lasse es bei mittlerer Hitze 2 Minuten köcheln.

3. Gib alle restlichen Zutaten hinzu bis auf die Sahne. eventuell musst du noch etwas Wasser nachkippen.

4. lasse das ganze noch etwa weitere 3 bis 5 Minuten köcheln bis der Kuskus aufgequollen und das ganze Wasser verkocht ist.

5. Gib die Sahne hinzu und schmecke alles noch einmal ab. Lasse das Ganze noch einmal ein paar minuten heiß werden und rühre immer mal wieder gute durch.

Dann kannst du auch schon servieren:)

Mixed Beans Bowl

Kurzmitteilung

1 Portion

Vegan & proteinreich

Zutaten

70 g Quinoa, gut gewaschen

1 Karotte, Scheiben

150 g grüne Bohnen, geputzt und geschnitten, anschließend gekocht

100 g Bohnen Mix, Dose (Weiße, Kidneybohnen, Erbsen, Kichererbsen)

1 EL Sesam

1 EL Hoisin Sauce

1 TL Sesamöl

1 Schuss Sojasoße

Gemüsebrühe

Pfeffer, Ingwer, Knoblauch

Zubereitung

1. Koche den Quinoa zusammen mit der Karotte in Gemüsebrühe weich.

2. Gleichzeitig kannst du die gekochten Bohnen in einer Pfanne in Sesamöl anbraten. Diese wirst du dann mit Pfeffer und Knoblauch, wenn du magst noch mit etwas Ingwer.

3. Jetzt kannst du alles zusammen schon in einer Schüssel oder einem Teller anrichten.

4. Wenn du den Sesam schließlich darüber gestreut hast, ist diese leckere proteinreiche Bowl schon fertig 🙂

Falls du alles gerne warm essen möchtest kannst du den Bohnen Mix auch noch zu den grünen Bohnen in die Pfanne geben und etwas mit anbraten.

Zucchininudeln mit Curry-Sahne Soße

Kurzmitteilung

Vegan

1 Portion

Zutaten

1 große Zucchini, zu Nudeln verarbeitet

1 Karotte, Scheiben

40 g Kichererbsen

60 g Räuchertofu, zerbröselt

1 Schalotte, gehackt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

Soße

50 ml Hafercuisine

1 EL Sojasoße

Currypulver, Pfeffer

Kahla Namak Salz nach Belieben

Zubereitung

1. Brate den Tofu mit der Karotte., der Zwiebel und dem Knoblauch in etwas Öl in einer Pfanne an. Bis die Zwiebeln glasig und der Tofu etwas knusprig ist.

2. Gib die Kichererbsen und die Zucchini Nudeln dazu. Salze das Ganze leicht.

3. Wenn die zucchininudeln etwas glavic sind, kannst du alles mit der Sojasauce und der Sahne ablöschen.

Noch würzen und schon ist was fertig 🙂