Ananas Curry Reis mit Blattspinat

Kurzmitteilung

Ein bis zwei Portionen

Vegan

Zutaten

100 g Reis

1/2 TL Currypulver

100 g Ananas, Stücke

50 g Babyspinat

1 Karotte, geschält und in Scheiben

1 Packung Curry Hähnchenstücke (like meat)

1 rote Zwiebel, fein geschnitten

1 Knoblauchzehe, fein geschnitten

Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kräuter

Zubereitung

1. Koche den Reis Mit dem Currypulver in etwas Wasser, bis er gar ist.

2. Währenddessen kannst du die Karotte mit der Knoblauchzehe, der Zwiebel und den Hähnchen Stücken in einer großen Pfanne in etwas Öl schon mal scharf anbraten.

3. Anschließend gibst du die Ananasstücke und den Spinat in die Pfanne und schwens das ganze bei mittlerer Hitze, bis der Spinat zusammengefallen ist.

4. Nun kann der fertige Reis auch in die Pfanne und du kannst das ganze noch nach Belieben würzen. Fertig 🙂

Werbeanzeigen

Cremiges Curry Geschnetzeltes

Kurzmitteilung

Vegan

2 Portionen

Zutaten

200 g Naturreis, gekocht

160 g veganes Geschnetzeltes (z, B, Sojaschnetzel o. Aus dem Kühlregal)

250 g Brokkoli, bissfest gekocht

4 EL Kidneybohnen

1 Zwiebel, gehackt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

200 ml Hafer Cuisine

1 TL Gemüsebrühe Instant

1 TL Currypulver

Salz, Pfeffer, Paprikapulve

Zubereitung

1. Brate das Sojafleisch in etwas Öl mit der Zwiebel und der Knoblauchzehe scharf an.

2. Anschließend kannst du das ganze mit der Hafer cuisine ablöschen und alle restlichen Zutaten einschließlich der Gewürze hinzugeben.

3. Vermische alles gut miteinander und lasse es noch ein paar Minuten in der Pfanne bei niedriger Hitze brutzeln.

Gegebenenfalls noch mal abschmecken und fertig:)

Curry Couscous

Standard

1 Portion

Vegan One-Pot

Zutaten:

50 g Couscous

40 g Sojawürfel (getrocknet)

1 kleine Karotte, Würfel

2 EL Kichererbsen (Dose)

2 EL Mais (Dose)

1 TL Currypaste oder -pulver

1 TL Gemüsebrühe (instant)

Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Garam Marsala, Koriander, Thymian, Kreuzkümmel und schwarzer Pfeffer

Topping:

Cherrytomaten und Hefeflocken

Zubereitung:

1. Alle Zutaten bis auf das Topping in einen Topf geben (erstmal vorsichtig würzen).

2. Mit etwas Wasser auffüllen und aufkochen.

3. Den Herd auf mittlere Stufe stellen und sowohl der Couscous aufgequollen als auch die sojawürfel weich sind.

4.. jetzt kann man das Ganze noch einmal abschmecken und servieren.

20-Minuten-Frühlingscurry

Standard

3 – 4 Portionen

Vegan

Zutaten:

350 g Kaisergemüse TK

120 g Zuckerschoten

2 rote Zwiebeln, gehackt

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

Etwa 650 ml Gemüsebrühe

300 ml Kokosmilch

1 EL Kokosöl

1 EL Currypaste, grün

1/2 Zitrone, der Saft

Koriander, Thymian, Kreuzkümmel, Currypulver, Cayenne, Salz

Zubereitung:

1. Das Kokosöl in einem Topf schmelzen lassen und die Türe mit dem Knoblauch darin anschwitzen.

2. Die Zuckerschoten hinzufügen und kurz mit anschwitzen.

3. Den Herd auf mittlere Stufe stellen, das restliche Gemüse hinzugeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen bis alles 1 cm bedeckt ist.

4. Das Ganze etwa 10 Minuten köcheln lassen und währenddessen die Kokosmilch unterrühren und würzen. Vorsicht mit der Karre Pasta. 😉

Fertig!

Wenn man mag kann man das so noch etwas Tofu würfeln und mit in das Curry geben.

Allerdings passt dazu auch Reis oder Nudeln.

Indische Süßkartoffelsuppe

Standard

Vegan

6 – 8 Portionen

Zutaten:

1200 g Süßkartoffeln, geschält und in groben Würfeln

200 g Sellerie, geschält und in sehr feinen Würfeln

2 rote Zwiebeln, gehackt

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

1200 ml Wasser

1 Dose Kokosmilch (400 ml)

4 mittelgroße Kartoffeln, geschält und in kleinen Würfeln

2 mittelgroße Karotten, geschält und in kleinen Würfeln

1/2 Dose Kichererbsen

1/2 Dose Mais

1 Limette, der Saft

2 TL Currypaste, rot oder gelb

2 TL Gemüsebrühe

1 TL Garam Marsala

Koriander, Kreuzkümmel, Ingwer

Zubereitung:

1. Alle Zutaten bis einschließlich des Wassers in einem großen Topf zusammenfügen und so lange köcheln lassen bis die Süßkartoffeln und der Sellerie weich sind.

2. Den Topf erstmal vom Herd nehmen und das ganze fein pürieren. Eventuell noch etwas Wasser hinzufügen wenn das Ganze zu dick flüssig geworden ist.

3. Den Topf wieder auf den Herd stellen und alle restlichen Zutaten in den Topf geben.

4. Alles bei niedriger Hitze köcheln lassen bis und die Kartoffeln da sind. Je nach Größe der Würfel ca 10 bis 20 Minuten.

5. Je nachdem wie semic man die Suppe haben möchte noch etwas Wasser hinzufügen, dann aber das nachwürzen nicht vergessen.

Falls man es sehr scharf mag kann man die Currypaste auch schon am Anfang zu den Süßkartoffeln geben, denn je länger sie erhitzt wird desto schärfer wird sie.

Schmeckt super mit Brot oder aber auch zu Reis.

Curry Grundrezept 

Standard

Zutaten:

200 g Champignons, geviertelt 

1 mittelgroßer Brokkoli, mundgerecht (den Strunk in dünnen Scheiben)

1 Zucchini, halbiert und in Scheiben 

1 kleine Dose Mais 

1 kleine Dose Erbsen 

2 Schalotten, fein gehackt 

2 Knoblauchzehen, fein gehackt 

1 Dose Kokosmilch 

1 EL Kokosöl 

2 TL Gemüsebrühe 

1 TL Currypulver, Paprikapulver, 

1/2 TL Garam Marsala 

Koriander, Kreuzkümmel, Ingwer, Salz und Pfeffer nach Geschmack 

1 TL Currypaste, rot 

2 Spritzer Zitronensaft 

Wasser 

Zubereitung:

Die Zwiebel, den Knoblauch und das ganze Gemüse in einem großen Topf in dem Kokosöl etwas anbraten.
Mit Wasser ablöschen so dass alles etwa einen Zentimeter mit Wasser bedeckt ist und bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis das Gemüse gar ist. 
Kokosmilch Kokosmilch unterrühren und dann mit den übrigen Zutaten abschmecken. Auf niedriger Hitze noch ein paar Minuten köcheln lassen. 
Wenn man es noch etwas sämiger möchte dann kann man das Ganze kurz etwas pürieren oder etwas Joghurt oder Frischkäse hinzufügen.
Entweder man ist das ganze nun so oder serviert es mit Reis. 

Das ganze lässt sich auch gut mit allem möglichen anderen Gemüse machen oder mit z.b. Ananas verfeinern. 

One pot Curry Reis

Standard

1 Portion 
Vegan 

Zutaten:

100 g Naturreis 

100 g Brokkoli 

60 g Mungobohnenkeimlinge 

1  Karotte, geschält und in Würfeln 

1 Knoblauchzehe, fein gehackt 

1 Stückchen Ingwer (ca. 5 mm dick), fein gehackt 

2 EL Kokosraspeln 

1 EL helle Sojasoße 

1 EL dunkle Sojasoße 

1 EL Ajvar 

1 TL Currypulver 

Pfeffer, Zitronensaft 

ca. 250 ml Wasser

Zubereitung:

Einfach alle Zutaten in den Topf geben und aufkochen. 

Anschließend ca 30 Minuten auf kleinster Flamme zugedeckt köcheln lassen bis der Reis gar ist. Zwischendurch mal umrühren und eventuell noch etwas Wasser hinzufügen. Schon fertig. 🙂