Quinoa Porridge

Kurzmitteilung

Eine Portion

Vegan

Zutaten

40 g Quinoa

100 ml Pflanzenmilch

10 g Nüsse, gehackt

Chia Samen und Hanfsamen

Außerdem noch Früchte nach Wahl, z.b.1/2 Apfel

1 Dattel, gehackt

Zimt, Vanille und Kurkuma

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen Komma anschließend bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Quinoa gar ist. 🙂

Den Quinoa vor Benutzung immer gut abwaschen, ansonsten schmeckt er etwas bitter.

Werbeanzeigen

Smoothie Bowl mit Joghurt und Ingwer

Kurzmitteilung

Vegan

2 Portionen

Zutaten

350 g Wassermelone

100 g Joghurt aus Mandeln (o. Ä.)

1 Banane

1 Apfel

1 Pfirsich

50 g Blaubeeren

1 cm Ingwer (Fingerdick)

10 g Mandeln, gemahlen

5 g Kokoschips oddr Raspeln

1 EL Chiasamen

Zubereitung

1. 200 g Wassermelone, 1/2 Banane, 1/2 Apfel, 1/2 Pfirsich, und den Ingwer mit dem Joghurt in einem Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.

In einer Schüssel geben.

2. Das restliche Obst in mundgerechte Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten über die Smoothie bowl verteilen.

Himbeer Chia Pudding

Standard

1 Portion

Vegan

Zutaten:

100 ml Mandelmilch

80 g Himbeeren, püriert

1 EL Chiasamen

Vanillemark

Topping:

Mango, Apfel, Mandeln

Zubereitung:

1. Milch, Himbeeren, Vanille und Chiasamen in einer Schüssel gut vermengen und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

2. Am nächsten Tag das Topping drüber geben und wenn man möchte noch etwas Süßungsmittel nach Wahl. Fertig 🙂

Dinkel-Quark-Brot

Standard

Zutaten:

225 g Dinkelmehl 

1 Pkt. Backpulver 

1/2 TL Salz 

250 g Magerquark 

2 Eier 

2 kleine Karotten, grob gerieben

1 EL Sirup (z. B. Reis oder Agaven)

Chiasamen und Sonnenblumenkerne 

Zubereitung:

1. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.

2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und mit Hilfe von einem Handrührgerät und Knethaken, anschließend mit den Händen gut verkneten. Der Teig sollte ruhig noch etwas klebrig sein.

3. Den Teig kann man nun in einer gefettete Kastenform oder aber einfach so auf ein Backblech mit Backpapier geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober und Unterhitze 40 Minuten backen. Zusätzlich kann man zur Deko oben noch ein paar Sonnenblumenkerne vorsichtig andrücken.

Nach dieser Zeit den Ofen ausmachen und das Brot noch 20 bis 30 Minuten darin ruhen lassen.

4. Das Brot unter einem Geschirrhandtuch abkühlen lassen.

Dieses Rezept ergibt ein saftiges festes Brot. Es ist beliebig erweiterbar, so kann man z.b. nach Rosinen in den Teig machen oder die Karotten durch einen geriebenen Apfel ersetzen. Eine Handvoll Nüsse oder Kürbiskerne würden sicher auch gut dazu passen.

Kokos-Schoko-Joghurt mit Banane 

Standard

1 Portion ~ 400 kcal 

Vegan 

Zutaten:

125 g Joghurt aus Kokosmilch 

1 Banane, Würfel 

1 TL Reissirup o. Ä.

1 TL Chiasamen 

5 Mandeln, gehackt

ca. 5 g Backkakao 

Etwas Zimt 

Zubereitung;

Alle Zutaten miteinander vermischen und noch etwa 10 bis 15 Minuten stehen lassen, damit die Chia-Samen etwas quellen können.

Leichtes und schnelles Frühstück oder einfach ein super Snake für zwischendurch 🙂

Schnelle Bananenpancakes 

Standard

2 Kleine (1 Portion zum Frühstück)

Vegan 

Zutaten:

1 reife Banane (je reifer desto besser)

60 g zarte Haferflocken 

1/2 TL Backpulver 

1 EL Chiasamen 

Zimt

1 TL Kokosöl (für die Pfanne) 

Topping nach Wahl
Zubereitung:

1. Die Banane in einer Schüssel so gut es geht zermatschen.

2. Alle übrigen Zutaten bis auf das Kokosöl mit der Banane vermengen, bis eine gleichmäßige klebrige Masse entsteht. Wenn nötig noch mit der Hand gut durch matschen und ein paar Minuten ziehen lassen.

3. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze etwa die Hälfte des Kokosöl schmelzen lassen und anschließend die Hälfte des Teigs zu einem Ball formen und in die Mitte der Pfanne legen. Mit der Hand oder dem Pfannenwender gleichmäßig platt drücken sodass der Pancake etwa einen halben Zentimeter dick ist.

4. Immer wieder vorsichtig kontrollieren ob der Pancake schon Farbe hat. Wenn das der Fall ist diesen ebenfalls vorsichtig wenden und von der anderen Seite auch goldig rahmbraten.

Ebenso mit der anderen Hälfte des Teigs vorgehen.

5. Auf einem Teller anrichten und mit dem gewünschten Topping garnieren.

Ich habe hier Apfel mangomark ohne zusätzlichen Zucker genommen. Andernfalls kann man genauso gut Apfelmus oder frische Früchte nehmen. Je reifer die Banane ist desto süßer ist der Pancake wenn man es aber noch süßer will kann man das ganze auch mit Ahornsirup oder Agavendicksaft beträufeln.

Fitness Smoothie 

Standard

Zutaten Grundrezept (1 großes Glas):

1 reife Banane 

1/2 Birne 

1/2 Apfel 

1 Maracuja 

Zitronensaft 

150 ml Buttermilch (alternativ Pflanzendrink)

20 g Proteinpulver (Vanille oder neutral)

1 EL Chiasamen 

1 Prise Kurkuma 
PS:

Grundsätzlich kann man hier die Früchte benutzen die man gerne mag allerdings sollte immer eine Banane und eine säuerliche Frucht dabei sein damit der Geschmack abgerundet bleibt. So kann man Apfel und Birne auch durch z. B.  Ananas und Kiwi ersetzen (siehe Bild 1).