One-pot-curry

Standard

2 Portionen

image

image

400 g Kartoffeln (roh), gewürfelt
1 kl. Dose Mais
1 kl. Dose Erbsen
1/2 Brokkoli (Röschen)
1 kl. Zwiebel,  fein gewürfelt
100 g Tofu, gewürfelt
1 – 2 TL Currypaste,  rot
1/2 Dose Kokosmilch
n. B.  Gemüsebrühe
Knoblauch,  Pfeffer, Koriander, Kreuzkümmel,  Currypulver

Zunächst die Kartoffeln und den Tofu mit den Zwiebeln in etwas Öl in einem Topf anrösten. Das Gemüse ein paar Minuten mit dünsten. Wenigen es sehr scharf haben will, kann man jetzt schon die Currypaste hinzugeben, denn je länger sie erhitzt wird, desto mehr Schärfe entfaltet sie.

Anschließend alles mit dem Currypulver bestäuben, restliche Gewürze hinzufügen und mit der Kokosmilch ablöschen. Den. Topf so weit mit Brühe aufgießen,  bis alles einigermaßen bedeckt ist. Lieber erstmal weniger Flüssigkeit, als zuviel. Man kann später lieber etwas Brühe nachgießen.

Das Ganze einmal aufkochen (Currypaste nicht vergessen, sofern sie noch nicht benutzt wurde) und Damm solange köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar  sind bzw. die Flüssigkeit so gut wie  einreduziert ist. Das Ganze sollte eine eintopfähnliche Konsistenz haben.

Noch mal abschmecken – fertig! 🙂

Im Grunde kann man jegliches Gemüse nehmen, was man so da hat. Aubergine, Kidneybohnen oder Paprika passen zum Beispiel auch sehr gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s